10 Tipps für eine längere Akkulaufzeit (iPhone)

Wer sich an die guten alten Nokia-Geräte von vor zehn Jahren zurückerinnert, wird feststellen, dass sich in den letzten Jahren so einiges in puncto Leistung getan hat. Das Handy heißt jetzt Smartphone, ist ein Allround-Talent und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ein einer Kategorie sind und bleiben altmodische Handys jedoch ungeschlagen: Die Akkulaufzeit. Hier findet ihr wertvolle Tipps, wie das iPhone länger durchhält.

1. Datenabgleich

Unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich könnt ihr das Intervall einstellen, in dem das Gerät E-Mails abfragt. Je seltener, desto weniger Energie wird verbraucht. Optimal ist natürlich die Option „Manuell“, kann jedoch dazu verleiten sehr häufig nachzuschauen – was wiederum den Akku strapaziert.

Akkulaufzeit iPhone

2. Schließen oder Löschen von unwichtigen Apps

Wenn ihr eine App nicht länger benötigt, denkt daran diese auch zu löschen. Wenn ihr sie nur aktuell grade nicht mehr benutzen möchtet, könnt ihr sie mit einem Doppelklick auf den Homebutton einzeln schließen

Foto 6

3. Unnötige optische Effekte ausschalten

Es gibt beim iPhone einen Effekt, der die Apps auf dem Gerät so aussehen lässt als würden sie über den Bildschirm schweben. Sieht nett aus, zieht aber Akku. Wenn ihr unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Bewegung reduzieren den Schalter aktiviert, könnt ihr Energie sparen.

Akkulaufzeit iPhone

4. Der Klassiker: Helligkeit des Displays

Die Helligkeit des Displays lässt sich ganz einfach unter Einstellungen > Hintergründe und Helligkeit verändern. Ein weniger greller Bildschirm spart nicht nur Akku, sondern schont außerdem die Augen.

5. Häufiger mal in den Flugzeug-Modus wechseln

Wenn ihr in einer Gegend seid, wo das Netzt sowieso schlecht ist oder ihr grade einfach kein Internet braucht und auch kein Telefonat führen möchtet, könnt ihr einfach in den stromsparenden Flugzeugmodus wechseln.

Akkulaufzeit iPhone

6. Die Option „Automatischer Download“ deaktivieren

Unter Einstellungen > iTunes & App Store sollte die Funktion „Automatischer Download“ ausgeschaltet sein, um den Akku zu schonen. Automatische Updates sind zwar praktisch, kosten aber Energie.

Akkulaufzeit iPhone

7. W-Lan häufiger benutzen

Mobiles Internet sollte so selten wie möglich benutzt werden. Es ist ein Mythos, dass das Einschalten von W-Lan mehr Energie benötigt. Also: Die W-Lan Funktion häufiger angeschaltet lassen. Bluetooth sollte jedoch nicht angeschaltet sein, wenn man es nicht benötigt.

8. Zu viel Spotlight-Search

Die Funktion „iPhone durchsuchen“ wird eher selten benutzt. Daher können vor allem unwichtige Kategorien wie Podcasts oder Sprachmemos unter Einstellungen > Spotlight-Suche ausgeschaltet werden.

Akkulaufzeit iPhone

9. Die Funktion Aidrop auschalten

Das iPhone sucht ständig nach Geräten mit denen es sich per Aidrop verbinden könnte. Es sei denn, diese Funktion ist grundsätzlich aus- und nur bei Bedarf angeschaltet. So kann mit einem Klick die Akkulaufzeit verlängert werden.

Akkulaufzeit iPhone

10. Das Beste für die Akkulaufzeit: Auch mal das iPhone beseite legen

Wer ständig mit dem iPhone vor der Nase durch die Welt läuft, verpasst nicht nur vieles in der „realen“ Welt, sondern sorgt auch dafür dass das Gerät schneller schlapp macht und für wichtige Anrufe oder Nachrichten nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Im nächsten Blogbeitrag gibt es für euch Tipps,  wie euer Android Handy länger durchhält.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon FAMILO die Ortungs und Chatapp für Familie und Freunde? Hier herunterladen.