Kategorie Archiv: Mobile

Top 5 iPhone Familen-Apps

Wir haben für euch die besten iPhone/Android Familien und Kinder Apps getestet und unser Ranking zusammengestellt. Hier kommt ihr zum

1.  FLIMMO – Fernsehratgeber für Eltern:

Dass Kinder nicht immer unbedingt Lust haben draußen zu spielen ist klar. Der Fernseher steht dann natürlich umso höher im Kurs der Sprösslinge. Damit  das Gesehene auch kindergerecht und pädagogisch wertvoll ist, bietet FLIMMO eine 7-Tages-Übersicht über das TV-Programm. (Kosten: gratis)Screen Shot 2016-07-05 at 11.03.00
Mehr lesen


Jugendliche in der sozialen Netzwelt

Das Internet ist aus dem heutigen Alltag absolut nicht mehr wegzudenken. Das Publikum wird immer jünger und der Internet-Konsum steigt immer weiter. Heute sieht man kaum noch Jugendliche, die ohne ihr smartphone unterwegs sind. Das Team von netzsieger.de hat zu diesem Thema eine interessante Infografik zusammengestellt. Wir von Familonet möchten euch diese wirklich aufschlussreichen Fakten nicht vorenthalten.

In gerade einmal 2% der deutschen Haushalte befinden sich weder ein Computer noch ein Internetanschluss. Vor allem Jugendliche halten sich viel und gern im Internet auf: Nur 1% der 12-19-Jährigen nutzt das Internet nie, dafür sind 13% der Jugendlichen zwischen 9 und 17 Jahren nie offline bzw. fast den ganzen Tag online.
Mehr lesen

Bildschirmfoto 2015-05-20 um 13.53.11

Familonet für die Apple Watch

Endlich ist es soweit: Die neue Apple Watch ist da und wir von Familonet sind ganz vorn mit dabei. Seit 2013 gibt es Familonet schon als App in den App Stores – und jetzt auch als Watch App. Ihr fragt euch was man mit so einer App auf einer Uhr schon großartig anfangen kann? Eine ganze Menge! Familonet ist das Netzwerk für Kommunikation, Freiheit und Sicherheit innerhalb der Familie. Heute möchte ich euch die wichtigsten Funktionen der App für die Apple Watch vorstellen.

HIER geht es zur Familonet Apple Watch-App!

Familienübersicht 

Die Familienübersicht

Mit dieser praktischen Übersicht könnt ihr schnell sehen, wo sich eure Liebsten befinden. Haben Sie den Zielort sicher erreicht? Sind sie noch dort? Wo sind sie überhaupt? Fragen, die sich jetzt mit nur einem Blick auf das Handgelenk beantworten lassen.

Mehr lesen


6 nützliche Alltagshelfer für die Apple Watch

Am 24.04.2015 ist es wieder soweit: Apple released ein neues Wunderwerk der Technik – die Apple Watch. Manche von euch mögen es nicht glauben, aber auch eine Uhr kann das Alltagsleben und die -organisation enorm erleichtern. Pünktlich zum Verkaufsstart möchte ich euch heute die Apps vorstellen, die wirklich nützlich für den Alltag sind.

(© Quelle)

Apple Watch (© Quelle)

Capitaine Train

„Thank you for travelling with Deutsche Bahn“ – wie oft habe ich diesen Satz schon gehört und wie oft dachte ich: Weniger ‚thank you‘, mehr Informationen über Änderungen und Verspätungen bitte. Mit dieser App hat der kleine Albtraum bei Zugreisen ein Ende. Mit Capitaine Train bekommt man alle Reiseinformationen auf die Uhr in Echtzeit gesendet. Auch muss man sich nicht mehr mit einem der unzähligen defekten Ticketautomaten herumschlagen: Kauft das Ticket einfach online und lasst bei der Kontrolle nur den Strichcode am Handgelenk scannen. Auf ein entspannteres Reisen mit der Bahn! Für mehr Informationen, schaut einfach auf der Website vorbei.
Mehr lesen


Handy schützen! Alles Wissenswerte über Datenschutz

Heutzutage ist es über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets möglich, Nutzerdaten zu erheben die vor einigen Jahrzenten noch in dem Bereich der Science Fiction fielen. In Großbritannien gibt es beispielsweise legale Online-Dienste, die in fünf Sekunden den Standort einer Person mit Hilfe der Rufnummer ermitteln können – ohne, dass diese das mitbekommen muss. Je schlauer die Hersteller umso schlauer die Verbraucher: immer wieder erfinden die Handyinhaber neue Methoden zum Schutz der eigenen Daten. Denn Privatsphäre ist ein hohes Gut.

Passwörter

Als erstes empfiehlt es sich natürlich, das Handy mit einem Passwort zu verschlüsseln. Gelangt das Handy in die Hände von Dritten, sind die Bilder, Videos, E-Mails und Kontakte vor dem uneingeschränkten Zugriff geschützt. Des Weitern sollten Passwörter bei der Eingabe nicht sichtbar sein. Die Einstellungen sind bei Android-Geräten unter „Systemeinstellungen“ => „Sicherheit“ => „Passwörter sichern“ zu finden. Das Häckchen muss nun entfernt werden, damit die Passwörter nicht sichtbar sind.

Datenschutz . Familonet

© Jan Unger

Datenschutz . Familonet

© Jan Unger

Bluetooth

Mehr lesen


Akkulaufzeit: So hält das Smartphone länger durch (Android)

Wie ihr die Akkulaufzeit eures iPhones verlängert, haben wir euch hier im Blog bereits verraten. Für die Android-User unter euch gibt es hier wertvolle Tipps und die besten kostenlosen Akku-Spar-Tools.

1. Den meisten Akku zieht das Display

Unter Einstellungen -> Display -> Helligkeit könnt ihr eine Menge Akku sparen, wenn ihr die Helligkeit soweit reduziert, dass ihr noch alles gut erkennen könnt. Außerdem schont es eure Augen, wenn das Display nicht zu grell ist.
Mehr lesen

akku . sparen . Android

10 Tipps für eine längere Akkulaufzeit (iPhone)

Wer sich an die guten alten Nokia-Geräte von vor zehn Jahren zurückerinnert, wird feststellen, dass sich in den letzten Jahren so einiges in puncto Leistung getan hat. Das Handy heißt jetzt Smartphone, ist ein Allround-Talent und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ein einer Kategorie sind und bleiben altmodische Handys jedoch ungeschlagen: Die Akkulaufzeit. Hier findet ihr wertvolle Tipps, wie das iPhone länger durchhält.

1. Datenabgleich

Unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich könnt ihr das Intervall einstellen, in dem das Gerät E-Mails abfragt. Je seltener, desto weniger Energie wird verbraucht. Optimal ist natürlich die Option „Manuell“, kann jedoch dazu verleiten sehr häufig nachzuschauen – was wiederum den Akku strapaziert.

Akkulaufzeit iPhone
Mehr lesen

Foto

Günstige und gute Smartphones für Kinder

Durch Familonet mit seinen Sprösslingen in Kontakt zu bleiben ist eine gute Sache. Aber einem Kind ein 600 Euro teueres Smartphone mit in die Schule geben? Für die Kleineren nicht wirklich altersgerecht.

Wir haben für euch die Top 3 der besten und günstigsten Smartphones für Kinder zusammengestellt, die mit einem Betriebssystem ab Android 4.0 für die Familonet-App geeignet sind.

Platz 1: Das Samsung Galaxy Pocket Plus (ab 70 €)

Das schicke Galaxy Pocket Plus kommt mit Android 4.0, schnellem WLAN, HSDPA, A-GPS, 4 GB Speicher und Bluetooth. Die integrierte 2 Megapixelkamera sorgt für kinderfreundlichen Fotospaß. Das nur 2,8 Zoll große Display des kompakten und nur 96 Gramm schweren Smartphones ist mit 320 x 240 Pixel nicht wirklich detailscharf, passt dafür in jede Hosentasche und ist auch preislich ein Hingucker. Für Jungs und Mädchen gibt es außerdem Modelle im Capt’n Sharky oder Prinzessin Lillifee Style.
Mehr lesen

Foto_Smartphones_Kinder

Die SMS kommt doch nicht auf’s Abstellgleis!

Nach dem die SMS für alle als vor dem Aussterben bedroht galt, kommt nun die große Wende: Die SMS als Kommunikationstool im neuen mobile Business!

Das Webmagazin hat zu diesem Thema einen interessanten Gastbeitrag veröffentlicht, in dem der Geschäftsführer des SMS-Dienstes GTX, Oliver Zabel und der Chef-Entwickler von Familonet, David Nellessen aufzeigen, wie die SMS für Start-Ups interessant werden können.

Familonet nutzt den Nachrichtenservice für den Versand von Downloadlinks an die angehenden Familonet User. Eine tolle Idee findet auch Oliver Zabel: „Unsere Technologie sorgt dafür, dass die SMS, die Familonet an seine User versendet, sicher und vor allem kostengünstig zugestellt wird“.

Zur optimalen Nutzung des SMS-Dienstes hat David Nellessen eine eigene GTX-API geschrieben, die als Open-Source-Software für andere Unternehmen zur Verfügung steht.

Mehr Info’s und den vollständigen Gastbeitrag gibt’s hier!

(Bildquelle: Oxygen)

(Quelle: Oxygen)

Zu Weihnachten das „Fairphone“ verschenken

Weihnachten steht vor der Tür –  die Zeit des Beschenkens, der Besinnlichkeit und der Nächstenliebe. Pünktlich zum Fest möchten wir euch das „Fairphone“ als Vorreiter im Bereich Social Responsability nicht vorenthalten. Diese neue Generation von Smartphones  setzt auf Produktionsprozesse und Rohstoffe, die unter Berücksichtigung strikter Bedingungen dem Fair Trade-Gedanken gerecht werden. Auf Rohstoffe aus Krisengebieten wird verzichtet, die Produktion findet ausschließlich unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen statt  und es werden Ressourcen geschont, wo es nur geht. Das aus den Niederlande stammende „Fairphone-Projekt“ setzt somit auf Nachhaltigkeit und verhält sich sowohl sozial als auch  umweltbewusst.
Mehr lesen